Datenrettung, Datenwiederherstellung
Datenrettung, Datenwiederherstellung bedeutet die Wiederherstellung bzw. Rettung der Daten von digitalen Speichermedien wie Festplatten, CDs, DVDs, Memory-Karten, USB-Sticks, Bändern, Disketten, Zip-Laufwerken, Handys, SIM-Karten uvm.
Die folgende Liste der Ursachen, die zur Datenrettung führen ist nicht gewichtet, sondern stellt lediglich den Versuch einer Zusammenfassung dar. Die Liste enthällt auch nicht alle Ursachen möglicher Datenwiederherstellungen, sondern nur die allg. bekannten Ursachen.

Überblick der Ursachen:
  • Ursachen einer Datenrettung auf logischer Ebene
    Manuelle Löschung von Dateien durch den Anwender. Löschung durch Programme oder Anwendung während diese verschiedene Aufgaben durchführen. Programmabstürze während eines Betriebssystemumbaus. Hierzu gehören vor allem Vergrößerungen bzw. Verschiebungen von Partitionen durch Programme. Anwenderfehler bei der Formatierung oder Partitionierung. Es werden schlicht die falschen Laufwerke für eine Formatierung ausgewählt oder versehendlich die falsche Partition gelöscht. Bei wenigen defekten Sektoren kann oftmals auch eine Datenrettung auf logischer Ebene stattfinden.
  • Gründe der Datenwiederherstellung auf mechanisch/physikalischer Ebene
    Beim Headcrash ist ein Lese/Schreibkopf aus welchen Gründen auch immer auf der Plattenoberfläche aufgeschlagen und zerstört worden. Durch einen Motorschaden können die Platten nicht mehr drehen und keine Informationen ausgelesen werden. Justierungsfehler entstehen bei u.a. bei Lockerung der Befestigungsschrauben der Scheiben. Das kann eine Verdrehung der Scheiben untereinander zur Folge haben was zum Initialisierungsfehler führt.
  • Ursachen einer Rettung auf lektronischer Ebene
    Nach Überhitzung können elektronische Kleinteile auf dem Festplatten-Controler defekt sein. Materialermüdung kann z.B. auch zur Entmagnetisierung von Teilen des Datenträgers führen, ader schlicht einfach den Motor zum Stillstand bringen.
  • Datenrettung nach höherer Gewalt
    Physikalische/mechanische Zerstörung der Scheibenoberfläche kann durch verschiedene Ursachen erfolgen: Feuer, Stöße, usw. Wasser, Stöße aller Art führen ebenfalls zu defekten der elektronischen bzw. der mechanischen Bauteile.
Um in der oben dargestellten Datenrettungsfällen die Daten wiederherzustellen existieren verschiedene Lösungen, die immer speziell an die aufgetretene Situation angepasst sind. Die bei der Datenrettung anfallende Bitmenge sollte die ursprüngliche Datenmenge nicht wesentlich bzw. garnicht übersteigen. Deswegen sind Datenwiederherstellungen mit Elektronen-Raster-Mikroskopen oder Tunnel-Mikroskopen eher unsinnig. Die "Fotografie" der Festplatte übersteigt die ursprüngliche Datenmenge um ein vielfaches und ist in einem gewissem Zeitrahmen für die Datenrettung nicht zu gebrauchen. In den "physikalich/elektronischen" Datemnrettungsfällen wird daher eher auf Reparatur gesetzt. Bei logischen Ursachen eines Datenverlustes ist eine software-technische Lösung oder manuelle Lösung geeignet.

Überblick der Datenrettungslösungen:

  • Bei Datenrettung auf logischer Ebene werden die Daten des Datenträgers eingelesen. Anschließend wird mit verschiedenen Methoden versucht entweder einzelnde Dateistrukturen (RAW Datenrettung, File Carving) oder Metadaten des Dateisystems zu errechnen. Ziel ist in jedem Fall Dateien möglichst komplett incl. Dateinamen wiederherzustellen. In kniffliegen Fällen können auch Teile von Dateien für eine erfolgreiche Datenrettung ausreichen (z.B. bei Banktransaktionen, große Textteile wichtiger Dokumente, usw).
  • Bei Datenwiederherstellung auf mechanisch/physikalischer Ebene werden die Bauteile repariert oder ersetzt mit dem Ziel die Rohdaten von dem angeschlagendem Datenträger zu kopieren. Sollten nur Teile des Datenträgers defekt sein (z.B. Spur 0 gefräst), können die restlichen, noch verfügbaren Daten ausgelesen werden. Oft ist anschließend eine logische Datenrettung notwendig. Diese Datenrettungsverfahren werden nach höherer Gewalt auf ähnliche Art und Weise angewendet.
  • Bei Rettung auf lektronischer Ebene werden lediglich die elektronischen Bauteile um den Datenträger wieder funktionsfähig zu machen. Bei defekten Memory-Karten oder usb-sticks erfolgt die elektronische Datenrettung durch bitweises Auslesen der Daten. Auch hier schließt sich evtl. eine logische Datenrettung an.
English | Deutsch Copyright © 2016 EASIS GmbH | Impressum | AGB