Tips Datenrettung
Wichtig!
Wenn es möglich ist, sollte der Zielordner für das Herunterladen und die Installation der Software nicht auf dem Laufwerk liegen von dem Sie gelösche Daten retten wollen.

Stellen Sie sicher, dass Sie alle benötigten Datenträger bereitgestellt haben. Sie brauchen einen Zieldatenträger, auf dem die Software installiert und die wieder hergestellten Daten abgespeichert werden können.

Das können

  • eine andere Festplatte, ein ZIP-Laufwerk, ein USB-Stick
  • eine intakte Partition auf der gleichen Festplatte oder
  • ein anderer Arbeitsplatz in einem angeschlossen Netzwerk sein.


Wir empfehlen außerdem, vor der Rettung ein Image, d.h. eine Kopie des defekten Datenträgers anzufertigen, mit der die Rettung durchgeführt wird. Hierfür benötigen Sie einen weiteren Datenträger.

Damit schonen Sie das originale Speichermedium und erhalten es für eine eventuell nötige Datenrettung durch ein Labor. Dies gilt insbesondere, wenn ein physikalischer Defekt nicht ausgeschlossen werden kann!

Mit jedem Arbeitsprozess auf einem physikalisch beschädigten Datenträger können Daten zerstört werden, möglicherweise auch beim Lesen. Sie sollten daher den Data LifeSaver (oder andere Software) möglichst nicht direkt auf einem Speichermedium anwenden, das mehrere physikalische Schäden hat. Fertigen Sie zuerst eine Kopie davon an und berabeiten Sie diese! Sollten zu viele physikalische Fehler auf der Festplatte auftauchen (ständiges klicken, hohe pfeifende Geräusche, usw) gehört der Datenträger in ein Labor.
English | Deutsch Copyright © 2016 EASIS GmbH | Impressum | AGB